Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Allgemeines

1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen.

2. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB des Kunden werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

3. Unser Waren- und Dienstleistungsangebot richtet sich ausschließlich an Unternehmer im Sinne von § 14 BGB, d.h. natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei der Bestellung in Ausübung einer gewerblichen oder selbstständigen Tätigkeit handeln. Nur diese sind Kunde im Sinne dieser Geschäftsbedingungen.

4. Irrtümer bezüglich Produktabbildungen und -beschreibungen bleiben vorbehalten.

 

II. Vertragsschluss

1. Unsere Angebote sind freibleibend. Technische Änderungen sowie Änderungen in Form, Farbe und/oder Gewicht bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten. Dies gilt insbesondere für saisonale Artikel wie z.B. Kalender.

So behalten wir uns bei Produktänderungen, die im Wesentlichen eine Qualitätsverbesserung und keine Leistungseinschränkung darstellen, die Ausführung des Auftrags ohne Rückfrage vor. Bei Sonderanfertigungen besteht im Falle produktionsbedingter Mindermengen kein Anspruch auf Nachlieferung.

Die Mindermengen werden nicht berechnet. Anfallende und produktionsbedingte Mehrmengen werden mitgeliefert und berechnet. Minder- und Mehrmengen gelten als vereinbart, wenn diese 15 % der Bestellmenge nicht über- bzw. unterschreiten.

2. Mit der Bestellung einer Ware erklärt der Kunde verbindlich, die bestellte Ware erwerben zu wollen.

Wir sind berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot innerhalb von zwei Wochen nach Eingang bei uns anzunehmen. Die Annahme kann entweder schriftlich oder durch Auslieferung der Ware an den Kunden erklärt werden.

3. Bei Bestellungen über unseren Internet-Shop wird der Zugang der Bestellung unverzüglich per E-Mail bestätigt. Der ordentliche Empfang der Bestätigungs-Mail beim Kunden kann durch uns nicht garantiert werden. Diese Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar.

4. Sofern der Kunde die Ware auf elektronischem Wege bestellt, wird die Bestellung/der Vertrag von uns gespeichert und ihm auf Verlangen nebst den vorliegenden AGB per E-Mail zugesandt.

 

III. Eigentumsvorbehalt

1. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

2. Der Kunde ist verpflichtet, die Ware pfleglich zu behandeln. Er hat uns einen Zugriff Dritter auf die Ware, etwa im Falle einer Pfändung, etwaige Beschädigungen oder die Vernichtung der Ware unverzüglich mitzuteilen. Einen Besitzwechsel der Ware sowie den eigenen Wohnsitzwechsel hat uns der Kunde unverzüglich anzuzeigen.

3. Wir sind berechtigt, bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug oder bei Verletzung einer Pflicht nach Ziffer 2 dieser Bestimmung vom Vertrag zurückzutreten und die Herausgabe der Ware zu fordern.

 

IV. Vergütung

1. Die angebotenen Preise (Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten) sind Nettopreise, zur Zeit der Drucklegung oder Online-Veröffentlichung, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Sie richten sich ausschließlich an freie Berufe, Handel, Handwerk und Industrie.

Preiserhöhungen, insbesondere infolge von Preiserhöhungen unserer Vorlieferanten, bleiben vorbehalten.

2. Die Abgabe erfolgt, soweit nicht abweichend angegeben, nur in Verpackungseinheiten.

3. Soweit in unseren Verkaufsunterlagen nicht etwas Abweichendes angegeben ist, liefern wir frei Verwendungsstelle. Teillieferungen bleiben vorbehalten.

Bei jeder Bestellung wird ein Versicherungs- und Verpackungsanteil in Höhe von 1,00 € berechnet.

Bei einem Netto-Bestellwert unter 45,00 € berechnen wir Versandkosten in Höhe von 2,10 € und unter 20 € in Höhe von 4,10 €.

Für Lieferungen auf die deutschen Inseln gelten ggf. gesonderte Bedingungen, bitte anfragen.

4. Der Kunde verpflichtet sich, nach Erhalt der Ware innerhalb von 10 Tagen den Kaufpreis zu zahlen. Nach Ablauf dieser Frist kommt der Kunde in Zahlungsverzug. Wir behalten uns die Vorausberechnung vor.

5. Bei Zahlungsverzug berechnen wir Verzugszinsen in Höhe von 8 % über dem jeweiligen Basiszinssatz. Wir behalten uns vor, einen höheren Verzugsschaden geltend zu machen.

6. Bücher sind gemäß §3 BuchPrG grundsätzlich von sämtlichen Rabattierungen ausgeschlossen.

 

V. Gefahrübergang

1. Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware geht mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Sache an den Spediteur, den Frachtführer oder die sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt, auf den Käufer über.

2. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Käufer im Verzug der Annahme ist.

 

VI. Gewährleistung

1. Wir leisten für Mängel der Ware zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.

2. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) verlangen. Bei einer nur geringfügigen Vertragswidrigkeit, insbesondere bei nur geringfügigen Mängeln, steht dem Kunden jedoch kein Rücktrittsrecht zu.

3. Offensichtliche Transportschäden sind bei Empfangnahme zu reklamieren.

Sonstige offensichtliche Mängel sind uns innerhalb von 14 Tagen schriftlich anzuzeigen, andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen. Den Unternehmer trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge.

4. Wählt der Kunde wegen eines Rechts- oder Sachmangels nach gescheiterter Nacherfüllung den Rücktritt vom Vertrag, steht ihm daneben kein Schadensersatzanspruch wegen des Mangels zu.

Wählt der Kunde nach gescheiterter Nacherfüllung Schadensersatz, verbleibt die Ware beim Kunden, wenn ihm dies zumutbar ist. Der Schadensersatz beschränkt sich auf die Differenz zwischen Kaufpreis und Wert der mangelhaften Sache. Dies gilt nicht, wenn wir die Vertragsverletzung arglistig verursacht haben.

5. Bei Falschbestellung sendet der Kunde die Waren für uns kostenfrei zurück (siehe auch Abs. VII, Ziff. 1) bzw. wir veranlassen die Abholung und berechnen hierfür einen Kostenbeitrag von 10,00 € pro Paket (bis 31,5 kg).

Bei Falschlieferung durch uns veranlassen wir die Abholung der Waren.

Unfreie Warensendungen werden von uns nicht entgegengenommen.

6. Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Dies gilt nicht, wenn der Kunde uns den Mangel nicht rechtzeitig angezeigt hat (Ziff. 3 dieser Bestimmung).

7. Als Beschaffenheit der Ware gilt grundsätzlich nur die Produktbeschreibung des Herstellers als vereinbart. Öffentliche Äußerungen, Anpreisungen oder Werbung des Herstellers stellen daneben keine vertragsgemäße Beschaffenheitsangabe der Ware dar.

8. Garantien im Rechtssinne erhält der Kunde durch uns nicht. Herstellergarantien bleiben hiervon unberührt.

 

VII. Rückgaberecht

1. Der Kunde hat das Recht, die bei uns gekaufte Ware innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt zurückzugeben.

Das Datum des Eingangsnachweises, z.B. DHL-Empfangsnachweis, ist hierfür maßgeblich.

Der Kunde muss die Ware auf seine Kosten und Gefahr unbeschädigt und vollständig in ihrer Originalverpackung und einer entsprechenden Umverpackung an uns zurücksenden. Für die Anerkennung der rechtzeitigen Erledigung innerhalb des eingeräumten Zeitraums des Rückgaberechts ist der Eingang der Ware bei uns maßgeblich.

2. Das Rückgaberecht ist ausgeschlossen bei Besorge-Artikeln (also Artikeln außerhalb des Katalog-/Internet-Sortiments), bei Individual-Artikeln, sowie bei jeglichen Sonderanfertigungen. Weiterhin von der Rückgabe ausgeschlossen sind Verbrauchsmaterialien, die sich nicht mehr in ungeöffneter Originalverpackung befinden, Software mit gebrochenem Siegel und EDV-Hardware, sowie alle Büromöbel.

3. Die Kosten der Warenrücksendung bzw. Abholung sind unter Abs. VI, Ziff. 5 dieser Bestimmung geregelt.

4. Verschlechtert sich die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme, hat der Kunde uns Wertersatz zu leisten. Wir sind berechtigt, diese Wertminderung vom Rückzahlungsbetrag abzuziehen. Bei Untergang der Ware oder der Unmöglichkeit der Rücksendung trägt der Kunde die vollen Kosten.

 

VIII. Schlussbestimmungen

1. Unsere Kundendaten werden im gesetzlich zulässigen Rahmen verwendet und gem. § 33 BDSG gespeichert.

2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

3. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag Berlin.

4. Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

5. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Kunden einschließlich dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

   Zurück

Schnellkauf

Bitte geben Sie die Bestell-Nr. ein:

   In den Warenkorb 

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Mein Konto...

   Anmelden 

Anwaltskalender 2018

Philips SpeechLive



Wir sind Philips-Fach­handels­partner für Diktier­geräte

Anmeldestatus


Kundengruppe: Gast

Sie sind nicht angemeldet.

Speichern Sie ihren Warenkorb, nutzen Sie Bestellvorlagen oder hinterlegen Sie mehrere Lieferadressen! Legen Sie sich hierzu ein Kundenkonto an!

Parse Time: 0.974s