Jugendgerichtsgesetz: JGG, Kommentar

Kommentar

Das Standardwerk zum Jugendstrafrecht


99.00 € pro Stück
inkl. 7 % MwSt.
92.52 € pro Stück
zzgl. 7 % MwSt.
Autor: Eisenberg
Verlag: C.H. BECK Verlag
Auflage: 18. vollständig neu bearbeitete Auflage 2015
Format: (B x L): 12,8 x 19,4 cm
Umfang: XLV, 1521 Seiten
Gewicht: 1058 g
Einband: In Leinen
Verfügbar: sofort
ISBN: 9783406682612

   Drucken
Stück    In den Warenkorb    Merkzettel

Zum Werk

Die 18. Auflage dieses Standardwerkes zum Jugendstrafrecht bietet wieder alle Vorzüge:

  • eine praxisgerechte Konzeption, die sich auszeichnet durch strenge Systematik, differenzierte Untergliederungen und vorbildlich klare Darstellungsweise;
  • umfassende Auswertung der gesamten Judikatur;
  • verständnisfördernde Hinweise zur Entstehungsgeschichte des JGG und zu aktuellen Reformvorstellungen.
Im Bereich des materiellen Jugendstrafrechts sind besonders hervorzuheben die Ausführungen
  • zur jugendstrafrechtlichen Verantwortlichkeit;
  • zur Beurteilung des Entwicklungsstandes Heranwachsender; sowie
  • zum Rechtsfolgensystem unter Berücksichtigung der Prognosestellungen im Allgemeinen sowie der Weisungen und der Drogenproblematik im Einzelnen.

Vorteile auf einen Blick

  • hohe Aktualität, stets unter Würdigung neuester Entwicklungen
  • Einbeziehung von Erkenntnissen aus Kriminologie, Psychologie und Sozialwissenschaften
  • Unabhängigkeit und Objektivität in Darstellung und Analyse

Zur Neuauflage

Die 18. Auflage verarbeitet alle Neuerungen bis Mitte 2015.
Bereits dargestellt wird das geplante Gesetz zur Änderung der Regelungen über die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus mit Änderung u.a. der §§ 63, 67d des Strafgesetzbuches.
Die Neuauflage bietet darüber hinaus einen detaillierten Ausblick auf den Entwurf der Europäischen Richtlinie (COM 2013, 822 final) über Verfahrensgarantien in Strafverfahren für verdächtigte und beschuldigte Kinder. Mit dieser Richtlinie sollen die verfahrensrechtlichen Mindestvorschriften für Personen unter 18 Jahren festgelegt werden, beispielsweise hinsichtlich ihrer Rechte auf Belehrung und Unterrichtung, auf Rechtsbeistand, individuelle Begutachtung, medizinische Untersuchung sowie auf den Schutz der Privatsphäre.
Die neueste Literatur und Rechtsprechung - insbes. auch die Judikatur des EGMR - sind umfassend berücksichtigt. Besonders wichtige Entscheidungen werden vom Verfasser kritisch und praxisorientiert vorgestellt.

Zielgruppe

Für Jugendrichter, Jugendstaatsanwälte, Strafverteidiger sowie Mitarbeiter im Jugendstrafvollzug, bei den Jugendämtern, der Jugendgerichtshilfe und der Bewährungshilfe, Polizei und Kriminalbeamte sowie Psychologen und Psychiater.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Mein Konto...

   Anmelden 

Neuerscheinungen

Anmeldestatus


Kundengruppe: Gast

Sie sind nicht angemeldet.

Speichern Sie ihren Warenkorb, nutzen Sie Bestellvorlagen oder hinterlegen Sie mehrere Lieferadressen! Legen Sie sich hierzu ein Kundenkonto an!

Parse Time: 0.988s